Verwünschung

Verwünschung
Das märchenhafte Cover stammt von Juliane Buser - Grafikdesign

Was würdest du tun, wenn dir mitten im Wald eine Fee begegnet, die dringend deine Hilfe braucht?

Eine alte Liebe, die nicht sein darf. Ein todbringender Fluch, der angeblich auf seiner Familie lastet. Und ein unbekanntes Königreich, das auf keiner Landkarte existiert.

Als der erfolgreiche Scheidungsanwalt Kai Lenz bei seinem morgendlichen Dauerlauf im Wald einer Fee begegnet, traut er seinen Augen nicht. Die kleine Fee braucht sofort seine Hilfe und schon bald steckt er in einem lebensgefährlichen Abenteuer – doch was hat seine Familie mit all dem zu tun?

Das Ebook ist für 3,99 € nur über Amazon bestellbar – KU-Leser lesen kostenlos.

Das Taschenbuch ist für 11,99 € überall erhältlich, wo es Bücher gibt (ISBN: 978-3-98212810-8)!

Lesermeinungen:

„Wer „Verwünschung“ liest, darf sich auf eine spannende, mitreißende, abenteuerliche und magievolle Geschichte freuen. Eine Geschichte, deren Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Eine, die uns die Tore zu anderen Welten öffnet. Dieses Buch ist voll davon und gehört für mich in jedes Regal. Denn nicht nur Märchenliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Es ist wunderschön, phänomenal und bildgewaltig.“ (Natalie von Fairys Wonderland)

„Der Schreibstil von Jenny Völker ist so eindrucksstark, dass ich die Geschichte wie einen Film vor meinem inneren Auge gesehen habe. Sie schafft es erneut, zu zeigen, dass Märchen nicht out sind oder nur etwas für Kinder. Ganz im Gegenteil: Jenny Völker verbindet typische Elemente von Märchen mit dem Modernen und entwickelt somit eine ganz besondere Welt. Eine Welt, in der man spürt, wie Feenstaub auf einen niederprasselt oder die dunkle Stimme der bösen Fee durch die Höhle schallt.“ (Larissa von glitastic books)

„Von Feen, Giftzwergen und dunklen Wesen
Dabei begegnen einem einige märchenhafte Wesen. Seien es Feen (wie die kleine Tinkerbell aus Peter Pan) – mit besonderen Gaben und Fähigkeiten, sehr quirlig und aufgeweckt oder die Giftzwerge, in deren Anwesenheit man selbst mal schnell grummelig und giftig reagiert *lach* (da fällt mir der grummelige Zwerg von Schneewittchen ein – wie hieß der doch gleich? Ach ja – Brummbär!)
Die Beschreibungen der Autorin Jenny Völker sind hier so bildgewaltig und filmreif beschrieben – da muss man dann auch mal Schmunzeln und sich vergewissern, ob man selbst schon mittendrin steckt, oder doch nur in einem Leseabenteuer gefangen ist. Auch die dunklen Wesen bleiben hier nicht außen vor. Was wäre auch ein Märchen ohne das Böse. Ich hatte hier bei der dunklen, bösen Fee auch immer Maleficent vor Augen – ob es anderen auch so geht, weiß ich nicht, aber für mich war der Vergleich sehr naheliegend. Doch nichts destotrotz hat das Märchen “Verwünschung” mit all den aufgezählten Vergleichen nichts gemeinsam – außer den Personenähnlichkeiten *lach*“ (Bianca von Bibilotta – Büchersuchti)

"Wer ist diese Frau, die meine Tochter verzaubert und entführt hat?"
Die zauberhafte Grafik stammt von Juliane Buser – Grafikdesgn

Seid ihr bereit für ein märchenhaftes Abenteuer?

Trefft eine freche Fee, wie ihr sie aus Peter Pan kennt, begegnet einem waschechten Giftzwerg, der in seinem Motzen und Zetern in nichts dem garstigen Zwerg aus Schneeweißchen und Rosenrot nachsteht, und erlebt einen Grusel, wenn eine schaurig böse Fee erscheint. Seid ihr bereit für die Leseprobe? Dann klickt hier!

"Gibt es Kreuzungen zwischen Menschen und Feen?"
die zauberhafte Grafik stammt von Juliane Buser – Grafikdesign
Menü schließen