Bookboyfriends – welcher wäre eurer?

Bookboyfriends – welcher wäre eurer?

Wer von euch verliebt sich manchmal in die männlichen Haupt- oder auch Nebenrollen der Romane, die ihr lest? Gehört ihr zu den Leserinnen, die Bookboyfriends haben? Und was würdet ihr sagen, wenn ich euch verrate, dass ich als Autorin meist selbst eine Schwäche für meine männlichen Protagonisten habe?

Ich liebe sie alle … die Männer, die ich im Zuge meiner Märchenromane erschaffen habe. Jeder von ihnen hat Züge an sich, die ich bei Männern toll finde, und gleichzeitig haben sie alle eine Herausforderung zu stemmen, die ihnen Schwächen und Macken verleihen und die sie so viel lebendiger und vielleicht auch noch liebenswürdiger machen.

Die Männer in meinen Romanen

Richard von Buchsteg ist der erste Märchenprinz, den ich mir ausgedacht habe. Er ist sehr kämpferisch, verantwortungsbewusst und steht immer an vorderster Front – obwohl er das als Prinz nicht unbedingt müsste. Wenn er auf seinem königlichen Pferd durch den Himmel reitet, schlägt mein Herz höher. (Mehr Infos zu Richard und Sternmarie findet ihr hier: www.jennyvoelker.com/sternmarie)

Dann haben wir noch Kai, den Scheidungsanwalt aus „Verwünschung“. Er ist sehr Karriere orientiert, Geld und sein Ansehen sind im wichtiger als Freundschaft und Familie. Aber was für eine Wandlung dieser im tiefsten seiner Seele ehrliche und herzensgute Mann vollzieht, war mir eine wahre Freude mitzuerleben. Wie gerne hätte ich an seiner Seite das verborgene Königreich entdeckt und all die Abenteuer gemeinsam mit ihm erlebt. (Mehr über Kai und Verwünschung könnt ihr hier nachlesen: www.jennyvoelker.com/verwuenschung)

Doch die größte Schwäche habe ich zugegebenermaßen für Maximilian, den Prinzen aus „Im Bann der verwunschenen Zeit“. Wenn ich einen der Männer aus meinen Märchen als Bookboyfriend bezeichnen würde, dann wäre es er! Das liegt daran, dass ich in diesen Märchenroman Elemente meines liebsten Disneyfilms eingeflochten habe, von denen ich euch bislang noch nichts verraten werden. Das werde ich allerdings auch jetzt nicht tun, denn ich befürchte, es würde euch zu viel verraten. Und wenn ich eines nicht will, dann ist es eure Lesefreude zu schmälern! (Ihr wollt mehr über Maximilian und Im Bann der verwunschenen Zeit erfahren? Dann folgt dem Link: www.jennyvoelker.com/im-bann-der-verwunschenen-zeit)

Es macht Spaß, beim Lesen für die Charaktere zu schwärmen, aber mindestens genauso schön ist es, sich seine eigenen Traumprinzen zu erschaffen. Derzeit sitze ich an meinem 4. Roman, der mehr Urban-Fantasy als Märchen wird, und auch hier habe ich wieder zwei ganz tolle Männer vor meiner Nase, für die ich beide eine besondere Schwäche habe und von denen ich euch bald mehr erzählen werde!

Wie sieht es bei euch aus? Wer wäre euer Bookboyfriend? Verratet es mir gerne in den Kommentaren! Habt alle einen märchenhaften Tag!!