Das macht mich als Autorin aus

Das macht mich als Autorin aus

Liebe Leser,

was macht mich als Schriftstellerin aus? Dieser Frage stelle ich mich im Zuge der Onlinebuchmesse 2019. Lest selbst, was mich von anderen Autoren unterscheidet:

1) Ich richte mich mit meinen Märchenromanen an Erwachsene. Meist sind es in den heutigen Büchern Jugendliche oder Kinder, die den Brief aus Hogwarts erhalten oder das Portal zu einem verborgenen Königreich finden. Nun stell dir doch einmal vor, wie du dich freuen würdest, wenn du ein solches Schreiben bekommen oder einen solchen Zugang entdecken würdest. Auch wir Großen wollen dem Zauber eines Märchens erliegen, Abenteuer erleben und mit dem Märchenprinzen tanzen. Deshalb sind die Protagonisten in meinen Büchern Erwachsene!

2) Ich schreibe meine Romane spannend, aber nicht blutrünstig. Ich persönlich lese in Büchern über knochensplitternde und brutale Szenen hinweg, weshalb ich bewusst in meinen Erzählungen diese Dinge nicht im Detail beschreibe – Spannung ohne Ekel. Außerdem bin ich kein Fan von derber Sprache – sie passt meiner Meinung nach nicht zu dem Zauber eines Märchens.

3) In meinen Märchenromanen geschehen Erwachsenen magische Dinge, das heißt auch die Konflikte, die thematisiert werden, gehören zu unserer Welt – es sind keine Teenie-Probleme. Ich möchte meinen erwachsenen Lesern damit Hoffnung schenken, dass auch wir noch an Wunder glauben und uns die Hoffnung auf eine märchenhafte Lösung unserer Probleme erhalten dürfen – denn wie hat die gute Fee zu Cinderella gesagt: „Wenn du gar kein Vertrauen zum Leben hättest, wäre ich gar nicht hier.“

Ihr seid neugierig geworden? Probiert es aus, lest einen meiner Märchenromane und schreibt mir anschließend eure Meinung! Ich freue mich auf eure e-Mail.

Hier geht es zu Sternmarie und hier geht es zu Verwünschung!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen